TuS Rot-Weiß Wennemen e. V.

Abteilung Tennis

 

Vereinsgeschichte


"Ihr seid ja wohl verrückt"

...mit diesen nicht gerade ermutigenden Worten sind die Anhänger des Tennissports vom damaligen Beigeordneten der Stadt Meschede Gerhard Sommer, in seinem Büro 1978 empfangen worden, erinnert sich Hermann Josef Jürgens, eines der Gründungsmitglieder. Rainer Hinzmann, Hermann Josef Jürgens und Erich Schommer hatten es sich zum Ziel gesetzt, auf der ehemaligen Bauschuttdeponie an der Bahn in Wennemen eine Tennisanlage zu errichten. Dank der Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit, aber auch mit sehr viel Arbeitseinsatz dieser engagierten Männer, gelang es eine Tennisanlage mit heute drei Plätzen und einem Vereinshaus zu errichten.


 

1978

 

Gründungsversammlung (15.Januar 1978), Gründungsjahr
und Anschluss an den -TUS Rot Weiß Wennemen 1892- als eigene Abteilung.

1979

 

begann man bereits mit dem Mannschaftsspielbetrieb auf zwei Sandplätzen.
Das  „Vereinshaus“ hatte gerade sein Fundament bekommen und so mussten sich die Spieler noch in einer benachbarten Gaststätte umziehen und frisch machen.

1982

 

"Ein prachtvolles Bauwerk für die Tennisabteilung in Wennemen" titelte die Westfalenpost im Mai 1982. Nach fast vier Jahren Bauzeit hatte man unter der Leitung von Architekt und Abteilungsleiter Hermann-Josef Jürgens ein Vereinshaus gebaut, was den Begriff prachtvoll wirklich verdiente. Zuschüsse, von der Landesregierung in Düsseldorf 52.000 DM, vom Hochsauerlandkreis 8.000 DM und 22.500 DM von der Stadt Meschede machten den Bau des Vereinshaus erst möglich. Insgesamt kostete das Gebäude 181.882 DM.
Ohne die jahrelangen Eigenleistungen der Mitglieder hätte dieses schmucke Gebäude nicht finanziert werden können, da es nach Angaben vom 1. Vorsitzenden des TUS Rot/Weiß Wennemen Franz Stahlmecke sonst  325.000 DM gekostet hätte.

 

1984

 

Hermann-Josef Jürgens erhält die Ehrenmedaille des Westfälischen Tennis - Verband e.V. für seine besonderen Verdienste um die Tennisabteilung des TuS Rot-Weiß Wennemen verliehen. 

 

1985

 

22 Personen stehen auf der Warteliste und können wegen Überbelegung nicht aufgenommen werden.

 

1986

 

Die Bagger beginnen mit dem Bau des dritten Sandplatzes

 

1989

 

Für zehnjährige Vereinsarbeit und besondere Tätigkeiten im Club erhielten den Club Ehrenteller, Rainer Hinzmann, Klaus Sutara  und Joachim Heuberg.

 

1990

 

Noch 16 Personen auf der Warteliste

 

1991

 

Eröffnung der "MC BUMM GASSE" eine schmale Gasse die zu den Tennisplätzen 2 und 3 führt

 

1997

 

Ehrungen zur Sportlerin/Sportler des Jahres Angelika Lörwald und Günter Brunert

 

1998

 

Ehrungen zur Sportlerin/Sportler des Jahres Margret Schommer und Hans Jürgen Bannwitz.

Hermann-Josef Jürgens stellt sich nach 20 Jahren Vereinsarbeit nicht mehr zur Wahl.
Sein Nachfolger im Amt des Vorsitzenden wird Joachim Heuberg. 

Hermann-Josef Jürgens wird auf Antrag der Versammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

 

1999

 

Ehrungen zur Sportlerin/Sportler des Jahres Nicole Heuberg und Dietmar Krick

 

2000

 

ehemaliger Davis – Cup – Spieler Ulli Pinner als Mannschaftsspieler des TC Lüdenscheid  zu Gast auf der Tennisanlage in Wennemen.

 

2003

 

25-jähriges Vereinsjubiläum

 

2005

 

Internet Auftritt unter www.tc-wennemen.de

 

2007

 

Verleihung der "Goldenen Clubnadel" für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft an: Cilly und Hermann Meyer, Margret und Hermann-Josef Jürgens, Dietmar und Marita Krick, Margret und Erich Schommer, Veronika und Franz Georg Kaiser, Jutta und Joachim Heuberg, Beate Kotthoff, Günter Brunert, Helmut Wragge,Nicole Heuberg und Elmar Lausberg

 

2008

 

30 jähriges Vereinsjubiläum

Joachim Heuberg stellt sich nach 30 Jahren Vereinsarbeit nicht mehr zu Wahl. Seine Nachfolgerin im Amt wird Margarete Schommer die den Vorsitz übernimmt.

Goldene Clubnadel für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft an: Margitta Baumhoff und Friedhelm Scharf

 

2009

 

Das Clubhaus bekommt ein neues Dach.

 

2010

 

"Goldene Clubnadel" für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft a: Doris Kaiser, Brigitte und Dietmar Körner,Hans Jürgen Bannwitz und Stefan Nurk

 

2012

 

"Goldene Clubnadel " für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft an: Sigurd Holke

2013

 

Hallen - Kreismeisterin der Damen 40+: Claudia - Guras - Friedrichs

Fußball-Tennis-Turnier "Sieger: Mannschaft des Fanclub  "Bayernmetropole"

2014

 

Margarete Schommer tritt nach 6 Jahren als Vorsitzende zurück. Den Vorsitz übernimmt  Ralf Homfeldt.

"Goldene Clubnadel" für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft an: Annette Engel, Karin Wienand und Dieter Rohde

 

2015

 

Fußball - Tennis - Turnier Sieger: Mannschaft des Fanclub  "Königsblaue Treue"

2016

Nach 2-jähriger Führung des Vereines durch Ralf Homfeldt, stellt dieser sein Amt als erster Vorsitzender wieder zur Wahl.

Im Zuge der Neuwahlen stellt sich die Frage: "Wie geht es weiter?"

Die Herausforderungen an alle Sportvereine, im Zuge der Schulreformen, ständig größer werdenden schulischen Belastungen der Jugendlichen und der damit problematischer werdenden Motivation und Zeit, sich im Vereinssport noch aktiv zu betätigen, werden deutlich größer und angespannter.

Die gesamte Altersstruktur des Tennisvereines wird "älter", Nachwuchs, auch im Medienbereich und "unter 50", fehlt, die Aufwendungen zur Betreuung und Motivation des Jugendnachwuchses werden größer.

Wie können wir als Verein Zuwachs im Medienbereich generieren?

Oder besteht die Zukunft des Vereines darin, die aktuelle Situation zu verwalten und die Entwicklung in den kommenden Jahren abzuwarten?

 

Rüdiger Wolf wird als alleiniger Kandidat einstimmig als neuer erster Vorsitzender gewählt.

Mit ihm das bereits bewährte Team des Kassieres Günter Brunert, der Sportwarte Jörg Puchert und Michael Hellmann und der Schriftführerin Silvia Wienand.

Als neue Jugendwartin wird Johany Pöttgen gewählt.

Um die aktiven Mannschaften stärker in die Vereinsgeschiche einzubinden, wird Ilonka Schauerte als Vertreterin der Damen 40 in den Vorstand gewählt. Ilonka übernimmt, zusammen mit Johany, auch eine wesentliche Rolle in der Jugendarbeit.

So wird ein neuer Jugendtrainer aktiviert und die Zahl der Jugendlichen Interessenten im Training steigt auf sage und schreibe 25, Dank dem immensen persönlichen Engagement von Johany und Ilonka und der Motivation durch den Trainer Christian! Ein Riesenerfolg!

Der Verein unterstützt in diesem Jahr finanziell auch das Wintertraining der Jugendlichen.

Ebenso wird in diesem Winter auf ehrenamtlicher Basis ein Motoriktraining für die "Kleinen" in der Grundschule Wennemen angeboten und zahlreich genutzt.

Im Wettbewerb stehen die Mannschaften Damen Ü40, Vormittagsrunde Damen und Herren Ü40.

2017

Das Jugendtraining wird wie auch in 2016 mit guter Beteiligung fortgesetzt.

Aktionen wie "Schnuppertage für Jedermann", sollen auch Eltern und weitere Interessenten weiter für den Tennissport motivieren.

Im Wettbewerb stehen die Mannschaften Damen Ü40, Vormittagsrunde Damen und Herren Ü40.

Ebenso können in diesem Jahr, auch Dank der neuen WTV-Regelung 2-er Mannschaften melden zu können, wieder 2 Jugendmannschaften im Wettbewerb gemeldet werden.

Das inzwischen gern angenommene Fussballtennisturnier "für das gesamte Dorf" wird aufgrund von Terminkollisionen wieder ausgesetzt und als eines der "Highlights" für das Jubiläumsjahr (40 Jahre TC Wennemen) in 2018 als fester Bestandteil des 40-jährigen Vereinsjubiläums festgelegt.